Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
SiebtesSemBachMaschbau
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: SiebtesSemBachMaschbau

7. Semester Bachelor Maschinenbau



Zusätzlich zu der im letzten Semester fälligen Bachelorarbeit und das darauf folgende Kolloquium müssen Sie nachfolgendes Modul, sowie eines der Wahlpflichtmodule absolvieren.

Nähere Informationen zur Bachelorarbeit und dem Kolloquium entnehmen Sie bitte den beiden Fenstern weiter unten.




 


Die Bachelorarbeit


Wesentliches Ziel ist die Lösung einer komplexen ingenieurtechnischen Aufgabenstellung der betrieblichen Praxis.
Dabei soll das systematische Vorgehen im Rahmen der ingenieurmäßigen Arbeitsweise vollzogen und gefestigt werden. Die Studierenden müssen in der Lage sein unter Nutzung geeigneter Methoden die Problemstellungen einer Lösung zuzuführen.
Lösungsfindung, Lösungsvergleich und Lösungsumsetzung müssen beherrscht werden.
Grundlegende Zusammenhänge der Versuchsdurchführung und – auswertung sollen bekannt sein. Die Studierenden sollen selbsterarbeitete Ergebnisse werten und dokumentieren können.

Inhalte:
  • Eigenständige Bearbeitung einer komplexen Aufgabenstellung mit überwiegend maschinenbautechnischem Hintergrund.
  • Umfassende Aufgabenanalyse mit Erarbeitung von Prinziplösungen. Gegebenenfalls Variantenvergleich zur Entwicklung einer Vorzugslösung
  • Umsetzung entsprechend Aufgabenstellung ggf. mit Versuchsmuster/ Prototyperstellung und –testung, Auswertung und Darstellung der Ergebnisse
  • Betrachtung wirtschaftlicher und sozial/personeller Auswirkungen. Schriftliche Darstellung von Aufgabenbearbeitung/Ergebnissen

Lehrformen:
  • Individuelle Themenbearbeitung
  • Konsultationen
Voraussetzungen: mind. 180 Credit Punkte aus Modulen (Bachelor-Studiengang)

Verwendbarkeit: Maschinenbau (B.Eng.), Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng.) und Renewable Ressources Engineering (B.Eng.)

Leistungsnachweis: schriftliche Abschlussarbeit (benotet)

Angebot: jährlich im Wintersemester

Arbeitsaufwand: 360 Stunden – 12 Credit Punkte

Das Kolloquium


Die Studierenden sollen begleitend zur Bearbeitung der Bachelor-Arbeit und aufbauend auf den erworbenen Methoden- und Sozialkompetenzen des Bachelorstudiums mit den Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens und der Ergebnispräsentation vertraut gemacht werden.
Die Gestaltungsgrundlagen von wissenschaftlichen Arbeiten sollen konkret, eindeutig und transparent umgesetzt werden. Kenntnisse und Erfahrungen zur Evaluierung von Konzepten, Projektergebnissen, Konstruktionsleistungen, Planungsvarianten und anderen wissenschaftlich-technischen Arbeiten werden erworben. Fähigkeiten und Erfahrungen zur Präsentation praxisgebundenen Arbeitsergebnisse werden schrittweise aufgebaut.

Inhalte:
  • Einordnung einer Aufgabenstellung in ein betriebliches Umfeld und Zuordnung zu ingenieurwissenschaftlichen Teildisziplinen
  • Inhaltlich und quantitativ optimale Abgrenzung eines vorgegebenen Problems
  • Möglichkeiten der Gewinnung und praxisgerechten Darstellung von notwendigen Daten und Datensammlungen
  • Auswahl und transparente Nutzung von Bewertungsmethoden sowie Varianten der Präsentation von Arbeitsergebnissen mit der Auswahl der individuell optimalen Methode
  • Training der Problemerörterung und Gesprächsführung, des Sprechstils und Konfliktverhaltens
  • Persönliches Zeitmanagement und Optimierung der persönlichen Präsentation

Lehrformen:
  • individuelle Kolloquiumsvorbereitung
  • Konsultationen
Voraussetzungen: mind. 207 Credit Punkte aus Modulen (Bachelor-Studiengang)

Verwendbarkeit: Maschinenbau (B.Eng.), Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng.) und Renewable Ressources Engineering (B.Eng.)

Leistungsnachweis: Mündliche Prüfung (min. 30 Minuten, max. 60 Minuten), gegliedert nach Vortrag und Diskussion, (benotet)

Angebot: bedarfsweise, sowohl im Winter- als auch im Sommersemester

Arbeitsaufwand:
  • 90 Stunden – 3 Credit Punkte
  • 40 Stunden Selbststudium und Selbstübung
  • 30 Stunden Konsultationen in Betrieb und Fachhochschule
  • 20 Stunden Vorbereitung und Durchführung des Kolloquiums
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki