Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
RechtderDigitalisierungProdPatR
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: RechtderDigitalisierungProdPatR

Digitale und vernetzte Produktion und das Patentrecht


Das Patentrecht spielt für die Industrie 4.0 in zweifacher Hinsicht eine wichtige Rolle: zum einen wird danach vorrangig der gewerbliche Schutz innovativer IT- und Maschinensysteme beantwortet, zum anderen stellt sich die Frage, inwieweit diese Systeme selbst zur Entwicklung von Erfindungen fähig sind. Patente werden nach § 1 Abs. 1 PatG erteilt für neue und gewerblich nutzbare Erfindungen, die auf einer erfinderischen Tätigkeit beruhen. Zudem darf kein Ausschlussgrund gem. § 1 Abs. 3, Abs. 4 PatG vorliegen (s. zum wichtigsten Ausschlussgrund nach § 1 Abs. 3 Nr. 3, Abs. 4 PatG für Programme für Datenverarbeitungsprogramme hier).

 (image: http://wdb.fh-schmalkalden.de/uploads/RechtderDigitalisierungProdPatR/RdDAbb73VssPatentschutz.JPG)
Abbildung: Voraussetzungen Patentschutz


Unterkapitel zu diesem Thema


A. Entstehung der Rechte

B. Inhaber der Rechte

C. Patentrechliches Verletzungssystem

D. Besonderheiten des Patentrechts für die Digitalindustrie

< Zurück zur vorherigen Seite
Weiter zur nächsten Seite >
Zurück zur übergeordneten Seite Immaterialgüterrechte in vernetzten Industrien
Autor: Prof. Dr. Ulf Müller
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki