Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
MakroKlassikNeoklassik
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: MakroKlassikNeoklassik

Übungsfragen Klassik-Neoklassik


1. Unterschiede zwischen Klassik und Neoklassik.
Zeit:
o Klassik: 1776-1870
o Neoklassik: 1870-1936 -> direkter Nachfolger der Klassik
Staatl. Eingreifen:
o Klassik: Staat soll Rahmenordnung für die Wirtschaft schaffen
o Neoklassik: keine staatlichen Interventionen, es gilt der Primat des Marktes, man vertraute auf den Wettbewerb
Orientierung:
o Klassik: makroökonomisch
o Neoklassik: mikroökonomisch/ mathematisch

2. Begründen Sie die positive Abhängigkeit des Arbeitsangebots der privaten Haushalte vom Reallohnsatz!

Mit steigendem Reallohnsatz nimmt das Arbeitsangebot der priv. HH zu. Es gibt einen Substitutionseffekt zwischen Freizeit und Arbeitszeit. Je höher der Reallohnsatz w/p ist, desto eher sind dir priv. HH bereit Freizeit gegen Arbeitszeit zu tauschen.

3. Begründen Sie die negative Abhängigkeit der Arbeitsnachfrage der Unternehmer vom Reallohnsatz!

Mit zunehmender Beschäftigungsmenge sinkt die Grenzproduktivität der Arbeit, da nach neoklassischer Annahme zuerst die produktivsten Arbeitskräfte eingesetzt werden und weitere Arbeitskräfte eine geringere marginale Arbeitsproduktivität aufweisen als die zuvor beschäftigten. Dies bedeutet, dass mit steigendem Reallohnsatz die Arbeitsnachfrage sinkt.





Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki