Wissensdatenbank Wirtschaftsrecht

aktuelles Dokument:
HKAKBuchfuehrung
image5
image4
image3
image2
image1
 Alle Kategorien:
  Forschungsdatenbank
  Lehrveranstaltungen
  Lexikon
  Literatur
  Rechtsgebiete
  Rechtsprechung
  Service
  Studium F H S
  Wissensmanagement
ich war hier: HKAKBuchfuehrung
Herstellungs-und Anschaffungskosten

Allgemein
  • Anschaffungs-und Herstellungskosten entstehen bei dem Erwerb eines Vermögengegenstandes.
  • Dabei sind mit eingeschlossen die Versetzung in den betrieblichen Zustand, Preisminderungen und Transportkosten
  • Gem. §255 Abs. 1 und Abs. 2 HGB

Anschaffungskosten §255 Abs. 1 HGB
  • Für Vermögengegenstände die gegen Entgelt erworben werden!
  • Berechnung:
  • Anschaffungspreis
    + Anschaffungsnebenkosten
    + nachträgliche Anschaffungskosten
    - Anschaffungspreisminderungen
    nichtssssssssssssssssssssssssssssssss
    = Anschaffungskosten (netto)

  • Anschaffungsnebenkosten: Transportkosten, Montagekosten etc.
  • -> Diese müssen einzeln zurechenbar sein!
  • Nachträgliche Anschaffungskosten: nachträgliche Montagekosten etc.
  • Anschaffungspreisminderungen: Rabatte, Boni und Skonti
  • Die Umsatzsteuer findet, sofern die Vorsteuer abziehbar ist, keine Berücksichtigung.
  • Ist sie in der Aufgabe aber extra angegeben schon (siehe: Skript S. 170)
  • Finanzierungskosten (Darlehn, Zinsen etc.) gehören nicht zu den
Anschaffungskosten!
  • Die Anschaffungskosten können jeweils zusammen unter den
Vermögengegenstand oder getrennt von diesen, aber unter ihm als „Oberbegriff“, gebucht werden!

Herstellungskosten § 255 Abs. 2 HGB
  • Für Vermögengegenstände die selbst hergestellt wurden!
  • Die Berechnung ist dabei zu unterteile zwischen der handelsrechtlichen Wertuntergrenze und handels- und steuerrechtlichen Wertobergrenze!
  • Die hergestellten Vermögengegenstände werden unter das Konto
fertige Erzeugnisse gebucht
  • Es fällt bei der Berechnung selbst keine Steuer an, erst bei den
fertigen Erzeugnissen!
  • Berechnung:
  • Materialeinzelkosten (MEK)
    + Fertigungseinzelkosten (FEK)
    + Sonderkosten der Fertigung (SkdF)*
    + Materialgemeinkosten (MGK)
    + Fertigungsgemeinkosten (FGK)
    + Wertverzehr des Anlagevermögens (WVdAV)*
    nichtsssssssssssssssssssssssssssssssssssssssss
    = Wertuntergrenze/Mindestherstellungskosten

*eigene Abkürzungen, sollten nicht in der Klausur angewendet werden, sondern dort
ausgeschrieben als : Sonderkosten und Wertverzehr/Abschreibung !

Mindestherstellungskosten
+ Kosten der allg. Verwaltung*
+ Aufwendung für soziale Einrichtungen*
+ Aufwendung für freiwillige Sozialleistungen*
+ Aufwendungen für betriebl. Altersvorsorge*
+ Fremdkapitalzinsen*
nichtsssssssssssssssssssssssssssssssssssssssss
= handels- und steuerrechtliche Wertobergrenze

* Wahlrecht des Unternehmers!

Mindestherstellungskosten
  • Materialeinzelkosten: einzelnes Material z.B. 3 Bretter Holz
  • Fertigungseinzelkosten: einzelne Fertigungsschritte z.B. Lohnkosten
  • Sonderkosten d. Fertigung: z.B. bestimmte Farbe, Extras etc.
  • Materialgemeinkosten: nicht einzeln zurechenbare Kosten f. Material
z.B. Lagerkosten etc.
  • Fertigungsgemeinkosten: nicht einzeln zurechenbare Kosten f. die
Fertigung z.B. Strom und Wasser etc.
  • Wertverzehr d. Anlagevermögens: Abschreibung der Maschinen etc.

Handels- und steuerrechtliche Wertobergrenze
  • Kosten d. allg. Verwaltung: Büromaterial, Gebühren etc.
  • Aufw. f. soziale Einrichtungen: Betriebl. Kinderbetreuung
  • Aufw. f. freiwillige Sozialleistungen: Fort- und
Weiterbildungsmaßnahmen
  • Aufw. f. betriebliche Altersvorsorge: Absicherungszahlungen u.ä.
  • Fremdkapitalzinsen: aus Darlehn oder Hypothek

Buchung
  • Nach der Herstellung :
  • Menge x Preis (Herstellungspreis)

Fertige Erzeugnisse an Bestandsänderungen der fert. Erzeugnisse
--> „Bestandsänderungen der fert. Erzeugnisse“ ist ein Erfolgskonto
--> Steuer wird nicht gebucht!
  • Verkauf der hergestellten Waren:

a.) beim Verkauf selbst :
Bank/Kasse an Umsatzerlöse
USt

b.) bei Übergabe der Ware --> Abgang der Ware aus dem Lager
Bestandsänderungen fert. Erzeugnisse an fertige Erzeugnisse

--> hier ist dies eine Aufwandsbuchung
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.
Valid XHTML   |   Valid CSS:   |   Powered by WikkaWiki